NRZ vom 04.06.2024: In der Region punktet Freibad Voerde auch durch Barrierefreiheit

Das charmante Freibad in Voerde an der Allee hat in dieser Saison einen weiteren Schritt hin zur Barrierefreiheit für Menschen mit Gehbehinderungen getan: Nun gibt es auch zwei Behindertenparkplätze, und man gelangt barrierefrei durch das Kassenhäuschen abschließend bis ans Schwimmbecken. Kurzfristig wird ein Lifter zur Verfügung stehen, mit dem Menschen, die nicht über die Treppe ins Schwimmbecken gelangen können, ins Wasser gehoben werden. Hierzu hat das Voerder Sanitätshaus Kaling (Friedrichsfelderstraße 18) einen Spezialrollstuhl gestiftet, mit dem Rollstuhlfahrer problemlos Duschen benutzen kann. Der Förderverein bedankt sich für diese großzügige Unterstützung. Ein in einem Container gebautes WC mit Dusche für Rollstuhlfahrer ist in naher Planung.

Herr Kaling vom Sanitätshaus Kaling in Voerde übergibt den wassertauglichen Rollstuhl an den Förderverein Voerder Bäder e.V. vertreten durch Vorstandsmitglied Holger Frütel.

Das charmante Freibad in Voerde an der Allee hat in dieser Saison einen weiteren Schritt hin zur Barrierefreiheit für Menschen mit Gehbehinderungen getan: Nun gibt es auch zwei Behindertenparkplätze, und man gelangt barrierefrei durch das Kassenhäuschen abschließend bis ans Schwimmbecken. Ab nächste Woche wird ein Lifter zur Verfügung stehen, mit dem Menschen, die nicht über die Treppe ins Schwimmbecken gelangen können, ins Wasser gehoben werden. Hierzu hat das Voerder Sanitätshaus Kaling (Friedrichsfelderstraße 18) einen Spezialrollstuhl gestiftet, mit dem Rollstuhlfahrer problemlos Duschen benutzen kann. Der Förderverein bedankt sich für diese großzügige Unterstützung.

Ein in einem Container gebautes WC mit Dusche für Rollstuhlfahrer ist in naher Planung.