Bäume im Freibad entwurzelt

Baumbestand | Freibad | Freibad-AG | Sturmschäden
Förderverein zersägt kapitale Eichen und beseitigt Sturmschäden. Die Stürme und Orkane – „Xandra“, „Ylenia“ und „Antonia“, die im Februar 2022 über Nordrhein-Westfalen hinweggefegt sind, haben auch in unserem geliebten Freibad […]

Förderverein zersägt kapitale Eichen und beseitigt Sturmschäden.

Die Stürme und Orkane – „Xandra“, „Ylenia“ und „Antonia“, die im Februar 2022 über Nordrhein-Westfalen hinweggefegt sind, haben auch in unserem geliebten Freibad am gepflegten und gesunden Baumbestand ihre Spuren hinterlassen. Zwei kapitale Eichen wurden, auch bedingt durch das durchnässte Erdreich, komplett entwurzelt, wie sich Holger Junker und Günther Jacobi am Tag danach mit einem schmerzlichen Gefühl überzeugen konnten. Die Bäume waren 1959 im Zuge der Gestaltung des neu entstandenen Freibadgeländes gepflanzt worden. Gott sei Dank waren durch das Umstürzen keinerlei Kollateralschäden entstanden.

Nach Rücksprache mit dem Zuständigen der Stadt Voerde machte sich die Freibad-AG des Fördervereins flugs daran, die Eichen mit professionellem Werkzeug zu zersägen und das Holz zu „entsorgen“, das heißt seiner naturgemäßen Bestimmung zuzuführen. So hatte dieser Gemeindienst auch zu persönlichem Nutzen beigetragen. Bleibt noch die Beseitigung der Wurzeln durch die Stadt.

Der Vorstand des Fördervereins Voerder Bäder e.V. hat beschlossen, die zerstörten Bäume durch Neuanpflanzungen zu ersetzen.